Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  1 2 3 45
6 7 8 9 1011 12
131415 16171819
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30    

April 2020

Programm / Programm / Tiryns, Theben und Nemea: Zentren der Mykenischen Palastkultur

Vortragsabo

Zum Preis von nur 30,00 Euro haben Sie die Auswahl zwischen ca. 150 Vorträgen und Kino-Veranstaltungen der vhs.

Mit dem Vortragsabo sind alle in der Kursnummer mit K gekennzeichneten Vorträge im Programm frei. 

Sie können sich spontan entscheiden – die Vorträge finden unabhängig von der Teilnehmerzahl statt. 

Bitte melden Sie sich dennoch an, dies erleichtert uns die Organisation und wir können Sie im Falle des Ausfalls direkt informieren. 

Sie können sich das Abo direkt in unseren Geschäftsstellen abholen oder sie telefonisch, schriftlich oder per Internet bestellen. Wir senden Ihnen das Abo gerne zu.
 
Schülerinnen und Schüler können unser Veranstaltungsprogramm kostenfrei besuchen. 

Das Abo ist übertragbar.

Programm / Programm / Tiryns, Theben und Nemea: Zentren der Mykenischen Palastkultur

Kursnummer: R1003-3K

Die Mykenische Kultur
In der späten Bronzezeit, etwa von 1600-1200 v. Chr., entfaltete sich die Mykenische Kultur auf dem griechischen Festland, auf Kreta und auf den ägäischen Inseln. Die archäologischen Stätten und Gräber dieser Zeit zeugen von einer großen Macht mit einer zentralisierten Verwaltung, mit dem eigenen Schriftsystem "Linear B" und umfangreichen wirtschaftlichen Beziehungen auch nach Ägypten und in den Vorderen Orient. Seit 1874 holte Heinrich Schliemann die berühmten Goldfunde in Mykene ans Licht und glaubte zunächst, die Gräber von Agamemnon und den großen Helden aus Troja gefunden zu haben, von denen Homer in seiner Ilias berichtet.
Die Mykenische Kultur war die erste große Hochkultur auf dem europäischen Festland.

Info: Die Paläste waren architektonische Großanlagen, in denen die religiösen Kulte abgehalten wurden. Hier saß die Verwaltung, hier wurden aber auch die Güter der Palastwirtschaft produziert und gelagert. Mächtige Befestigungsanlagen mit sog. Zyklopenmauern umgaben die Paläste. In deren Innerem waren die Wände mit vielfarbigen Fresken ausgemalt. Der Wohlstand des Landes spiegelt sich in den kostbaren Beigaben der reich ausgestatteten Gräber.
Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt.

Kursort: Unterschleißheim, vhs-Zentrum, Raum 235, Vortragsraum, Landshuter Straße 20-22

Kurstermine: 1 Termin, Beginn: 20.04.2020, 19:30 - 21:00 Uhr

Kursgebühr: 7,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 20.04.2020 19:30 - 21:00 Uhr Landshuter Straße 20-22 Unterschleißheim, vhs-Zentrum, Raum 235, Vortragsraum